Gartenmöbel Set – Wie wähle ich das richtige Angebot für meinen Garten?

Gärten sind so verschieden wie die Menschen die ihn benutzen. Genauso verschieden wie die Gärten sind auch die Nutzungsweisen und somit auch die gesamte Gestaltung. Ob es nun um angenehme Abende mit Freunden und der Familie im Sommer geht oder um den Genuss von Gartenarbeit und der Ernte leckerer, selbst angebauter Feldfrüchte.

Gartenmöbel Set Empfehlungen

Jeder Gartenbesitzer hat eine ganz besondere Bindung zu seinem Garten. Und da er auch die meiste Zeit des Jahres von Frühling bis spät in den Herbst genutzt wird, sind die richtigen Gartenmöbel sehr wichtig. Denn erst die Möblierung macht den Garten wirklich gemütlich. Dank dem großen und vielseitigen Angebot an Gartenmöbeln ist es jedoch auf den ersten Blick gar nicht so einfach, das perfekte Gartenmöbelset zu finden.

Für jeden das richtige Möbel – Die Ansprüche machen das richtige Gartenmöbel

Die Auswahl der richtigen Gartenmöbel richtet sich stark danach, wofür der Garten hauptsächlich genutzt wird. Für einen begeisterten Gärtner, welcher sich vorrangig für die Pflanzenzucht im Garten interessiert sind Pavillons und große Festgarnituren eher uninteressant. Wer gerne Feste ausgibt und den Garten als Versammlungspunkt für ein gemütliches Miteinander betrachtet, wird hingegen an den eben genannten Artikeln wesentlich mehr Interesse finden. Kurz gesagt ist die erste Überlegung vor dem Kauf von Gartenmöbeln, welche Dinge wirklich benötigt werden.

Wie viele Sitzplätze werden regelmäßig genutzt? Wie oft kommen Gäste zu Besuch und wie viele Plätze sollen für sie bereit stehen? Für jede Frage gibt es auch den richtigen Artikel. Wer vorrangig gerne Nachmittags Grillen möchte, wird große Freude an diversen Sonnenschirmen oder -segeln finden. Diese Liste ließe sich noch beliebig weiter fortsetzen. Die wichtigsten Informationen hier noch einmal kurz zusammen gefasst.

  • Welche Möbel werden wirklich benötigt? (Tische, Stühle, Sonnenschirme etc.)
  • Für wie viele Personen sollen die Möbel ausreichend sein?
  • Für welche Gartenaktivitäten sollen die Möbel tauglich sein?

Wie man ein gutes von einem schlechten Möbel unterscheidet

Der wichtigste Punkt beim Kauf einer Gartenmöbelgarnitur ist neben der Verarbeitungsqualität auch das eigene Wohlbefinden. Daher sollten alle Möbel nach Möglichkeit direkt ausprobiert werden. Ob ein Stuhl wirklich gemütlich ist, lässt sich oftmals nur nach längerem Sitzen ermitteln.

Die Verarbeitungsqualität lässt sich stets an den Verbindungspunkten der Möbel erkennen. Sind die Schweißnähte sauber verarbeitet? Wurden nur Nägel oder hochwertige Stahlschrauben verbaut? Hier sollte man keine falsche Scham kennen und auch direkt nach eventuellen Mängeln oder Schwachstellen des Möbels fragen.

Von Kunststoff über natürlichen Rattan – Ein kleiner Überblick über die gängigsten Werkstoffe für Gartenmöbel

garten-geniessen-fruehlingDas Herstellungsmaterial sagt sehr viel über das Gartenmöbel aus. Jeder Werkstoff bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich, die vor dem Einkauf unbedingt berücksichtigt werden sollten.
Den Anfang hier macht das gute und altbekannte Kunststoffmöbel. Diese Möbel gibt es in den verschiedensten Preiskategorien, nicht selten sind einzelne Stahlblechrohre mit verarbeitet um zum Beispiel Tischen eine zusätzliche Stabilität zu geben. Kunststoff glänzt durch sehr niedriges Gewicht und eine enorme Formvielfalt.

Auch preislich sind diese Möbel meist recht günstig zu beziehen, was durchaus auch als Vorzug zählt. Des weiteren sind Kunststoffe nahezu vollkommen resistent gegen Witterungsschäden durch Regen und Wind. Die Nachteile liegen bei diesem Material in der Empfindlichkeit gegenüber schweren Belastungen und Sonnenschein. Die allermeisten Kunststoffe sind nicht UV-resistent und werden durch lange und direkte Sonneneinstrahlung spröde und porös. Somit ist die Lebensdauer dieser Möbel im Schnitt immer geringer, da sich direkte Sonne im Garten nur bedingt vermeiden lässt.

Pulver- oder kunststoffbeschichtete Metallkonstruktionen sind ebenfalls sehr gängig. Oftmals werden diese Metallmöbel mit Holzwerkstoffen kombiniert, doch Stühle und Tische werden häufig auch komplett aus Metall gefertigt. Meist wird hier verzinkter Stahl als Ausgangsmaterial benutzt, welcher mit Kunststoffbeschichtungen besser vor Korrosion geschützt wird.

Metallmöbel sind robust und bieten sicheren Stand. Preislich lässt sich dieser Werkstoff im unteren bis mittleren Feld einordnen. Als Nachteil ist definitiv das Gewicht anzuführen. Außerdem dürfen Metallmöbel nicht dauerhaft Wind und Regen ausgesetzt sein, da auch diese Möbel auf Dauer rosten können.

Natürlich dürfen Holzmöbel in dieser kleinen Übersicht nicht fehlen. Holz ist ein perfekt geeigneter Werkstoff für Gartenmöbel. Möbel aus Holz sind bei entsprechender Pflege sehr langlebig, sorgen für eine sehr natürliche Atmosphäre und können problemloser als andere Gartenmöbel bei Bedarf repariert werden. Als Nachteil ist hier anzuführen, dass Holzmöbel pflegeintensiv sind. Nur ein ordentlich gepflegtes Holzmöbel hat eine hohe Lebensdauer. Hinzu kommt, dass Vollholzmöbel meist im oberen Preissegment liegen und auch kein unbeträchtliches Eigengewicht besitzen.

Natürlich lassen sich Gartenmöbel auch aus anderen Naturstoffen als Holz fertigen. Ein besonders bekannt gewordener Werkstoff in diesem Bereich ist Rattan. Rattanmöbel ähneln Korbstühlen und besitzen somit eine etwas exotischere Optik. Möbel aus diesem Werkstoff sind sehr leicht und in der Regel auch sehr bequem, da sie sich dem Körper gut anpassen. Nachteilig an Rattanmöbeln ist einzig die Tatsache, dass es sich auch hier um ein Naturmaterial handelt, welches vor Witterungseinflüssen gut geschützt werden muss.

Die wichtigsten Informationen hier noch einmal kurz zusammen gefasst.

  • Kunststoff: Sehr leicht, witterungsbeständig und preisgünstig. Aber auch lichtempfindlich (wird spröde und brüchig) und generell kürzere Lebensdauer
  • Metallmöbel: Sehr robust, sicherer Stand, mittlere Preisklasse. Hohes Eigengewicht, empfindlich gegenüber Rostschäden
  • Holz: Sehr robust, stilvoll und langlebig. Gleichzeitig kosten- und pflegeintensiver Werkstoff
  • Rattan: Sehr leicht, exklusives Ambiente, hoher Bequemlichkeitsfaktor. Nicht witterungsfest

Speak Your Mind

*