Strumpfhosen – Worauf achten beim Kauf?

Strumpfhosen gibt es in unterschiedlichen Qualitäten zu kaufen. Qualitativ gute Strumpfhosen gibt es bereits zu einem Preis zwischen fünf und zehn Euro. Spezielle Strumpfhosen mit unterschiedlichen Mustern können dabei schon mal etwas teurer ausfallen.

Aktuelle Strumpfhosen Empfehlungen

Die Stärke (den)

Bei der Stärke handelt es sich um das Garngewicht. Je größer die den-Zahl (den=Denier) desto dicker das Material. Die den-Stärke variiert zwischen fünfzehn und einhundertfünfzig.

Je kleiner also der Wert desto feiner und transparenter das Material. Eine Strumpfhose unter vierzig den weist eine leichte Transparenz auf, während Strumpfhosen zwischen vierzig und sechzig den nur halb blickdicht sind. Absolut blickdicht sind Strumpfhosen mit einhundert den. Diese eignen sich besonders für die kühle Jahreszeit.

Die Größe

Obwohl die Konfektionsgröße auf der Packung steht, sollten Strumpfhosen immer eine Nummer größer gekauft werden, dar sie bei kräftigen Oberschenkeln oder langen Beinen sonst oftmals zu knapp ausfallen können. Modelle mit einem Elastananteil (Lycra, Spandex) sorgen für einen faltenfreien Sitz.

Welche Farben und Muster

Besonders bei hellen Strumpfhosen sollte der Hautton mit beachtet werden, damit das Ergebnis nicht unnatürlich wirkt. Hierbei sollte der optimale Ton höchstens zwei Nuancen dunkler als die Farbe der Haut sein. Glänzende Materialien lassen die Beine optisch dicker erscheinen.

Diese Tatsache trifft auch bei Netzstrumpfhosen und Strumpfhosen mit Spitzenmustern zu. Eine höhere den-Zahl kaschiert kleine Äderchen und andere kleinen Makel.

Dunkle Strumpfhosen lassen Beine schlanker und länger erscheinen, genauso wie Längsstreifen oder einfarbige Varianten mit mattem Schimmer beispielsweise in den Farben Dunkelgrau, dunkelbraun, dunkelgrün und dunkelblau.

Eventuelle Problemzonen lassen sich perfekt mit Figurformenden Strumpfhosen kaschieren.

Pflege von Strumpfhosen

Damit Sie lange Freude an Ihren Strumpfhosen haben, sollten Sie diese schonend waschen. Optimal ist es die Strumpfhosen im handwarmen Wasser, dem etwas Flüssigwaschmittel zugefügt wurde, leicht auszudrücken. Wringen und Rubbeln sollten dabei vermieden werden.

Nach dem Waschen sollten die Strumpfhosen gespült und von Waschmittelresten befreit werden. Danach werden die Strumpfhosen auf einem fusselfreien Frotteetuch getrocknet.

Wer Strumpfhosen grundsätzlich lieber in der Waschmaschine wäscht, sollte diese vorher in ein Wäschesäckchen stecken und im Feinwaschprogramm waschen. Strumpfhosen sollten auf gar keinen Fall in den Trockner.

Wie Strumpfhosen länger halten

Für eine besonders lange Haltbarkeit der Strumpfhosen sind auch gepflegte Füße und Hände wichtig. Die Haut an den Füßen sollte weich und gepflegt sein, ebenso die Hände, damit sich beim Anziehen keine Laufmaschen bilden. Für das Anziehen mit besonders rauen Händen eignen sich auch Baumwollhandschuhe.

Laufmaschen oder wie man diese verhindern kann

Wer ein besonderes Talent dafür hat, Strumpfhosen gleich beim Anziehen Laufmaschen zu verpassen, sollte diese kurz vor dem Anziehen kühl lagern (Kühlschrank). Dadurch wird das Material etwas strapazierfähiger. Bein An- und Auskleiden verhindern Baumwollhandschuhe das Entstehen von Laufmaschen. Sollte sich trotzdem eine Laufmasche bilden, kann diese gleich zu Beginn mit transparentem Nagellack oder Haarspray gestoppt werden.

Speak Your Mind

*